Tipps zur Prüfung

Die besten TÜV-Tipps für Ihre Prüfung

Erfahrung macht klug. Nutze unsere Erfahrung und der Prüfungstag ist Dein Tag. Ein bisschen Anspannung ist ganz normal und muss sein. Sonst kann es passieren, dass Du die Sache zu leicht nimmst.

  • Komme ausgeruht und ohne Hektik zum Prüfungstermin.
  • Verzichte auf Aufputsch- oder Beruhigungsmittel. Medikamente beeinträchtigen die Reaktion und das visuelle Sehvermögen und sind tabu.
  • Trage bequeme Kleidung und Schuhe.
  • Setze dich nicht unter zu hohen Erfolgsdruck. Das macht nur unnötigen Stress.
  • Häufig ist es sehr hilfreich, den Prüfungstermin nicht gleich jedem Freund oder Bekannten mitzuteilen. Das erhöht unnötig den Druck von außen.
  • Lasse dich von niemand zu einem voreiligen Prüfungstermin drängen. Vertraue Deinem Fahrlehrer. Er kennt Dich und weiß genau, wann Du so weit bist.
  • Denke positiv. Endlich kannst Du zeigen, was Du gelernt hast.
  • Keine Angst vor dem TÜV Prüfer. Auch er will, dass Du bestehst. Und führt Dich garantiert nicht aufs Glatteis und stellt keine Fallen.
  • Wenn Du Fragen zur Prüfung hast, frag los. Wir antworten gern.
  • Wenn Du deinen TÜV Prüfer mal nicht sofort verstehst, frage ruhig nach. Er hilft Dir bestimmt weiter.
  • Bewerte während der Prüfungsfahrt nicht permanent Deine eigene Leistung. Denke immer vorwärts.
  • Viele Fahraufgaben dürfen mindestens einmal wiederholt werden. Also bleibe ruhig und konzentriert, wenn etwas nicht gleich hundertprozentig klappt.
  • Durch gute Fahrleistungen kannst Du kleinere Fehler und Unsicherheiten ausgleichen.
  • Denke immer daran: Wir wollen, dass Du erfolgreich abschneidest.


Viel Glück! Wir wollen, dass Du immer sicher ans Ziel kommst.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok